Luca Brunelli

Toskana/Italien

Ein Mädchen und ein Gläschen Wein kurieren manche Not, und wer nicht trinkt und wer nicht küsst, der ist so gut wie tot.

Des Dichterfürsten Goethes Worte könnten – einmal mehr – auch Motto Luca Brunellis sein. Im besten Alter stehend, ist er Weinbauer mit Leib und Seele und bewirtschaftet mit seinen Eltern das 12 Hektaren grosse Weingut, das sich über sieben Parzellen erstreckt. 

Wir haben das Kleinod schon früh entdeckt und waren mit dem Brunello 2003 von Anfang an mit dabei. Unterdessen sind auch namhafte Weinkritiker auf ihn aufmerksam geworden. So erhielt der Brunello di Montalcino 2010 93 Punkte von Decanter.

Seine sieben Parzellen liegen rund um den Hügel des mittelalterlichen Städtchens Montalcino und geniessen verschiedene Expositionen – und nirgends auf der Welt findet die anspruchsvolle Traubensorte Sangiovese idealere Bedingungen! So hat Luca Brunelli die Qual der Wahl, je nach Jahr und Klima die Trauben für seinen Rosso di Montalcino oder den noblen Brunello zu selektionieren. 

Ein Wort noch zur Kunst auf den Flaschen: «Die Etiketten geben einen ersten wichtigen Eindruck der Kellerei und stimmen auf den kommenden Genuss ein!», weiss Luca Brunelli. Und so streifte er seinerzeit durch Europas Museen, um sich inspirieren zu lassen. In Holland wurde er fündig, und fortan prägen die prächtigen Damenporträts des Malers van Dongen seine Etiketten.