Bodegas Escudero

Rioja/Spanien

... und pan y vino. 

Panis et vinum – Brot und Wein. Weltweit sind das christliche Sakramente, ebenso aber auch Thema philosophischer Gedanken oder schlichter, lebensweisheitlicher Feststellungen: Wer immer sich an einem Stück Brot und einem Becher Wein laben kann, ist nie ganz arm!

Mindestens seit 6000 Jahren wird in Spanien Rebbau betrieben und Wein gehandelt. Phönizier und Karthager belieferten die Bürger Roms wie auch die römischen Legionen bis hinauf ins Loire-Tal, in die Bretagne und Normandie und sogar nach England.

Seit vielen Jahren gehören auch wir Helvetier zu den Kunden der spanischen Produkte aus dem Rioja und vertreten die Bodegas Escudero aus Grávalos, einem kleinen Ort in der Rioja mit grosser Weinbautradition. Ihre Weinberge liegen in den Cameros Viejos auf 700 Höhenmetern und umgeben von den Hügeln der Sierra de la Demanda. Dort herrscht ein sehr spezielles Mikro­klima mit sehr kalten Wintern sowie Sommern mit heissen Tagen und kühlen Nächten. 

Der grosse Temperaturunterschied im Sommer ist denn auch Grund für die langsame Reifung, die es den Trauben erlaubt, die edlen Aromastoffe und den schönen Tanningehalt bei angemessenem Alkoholgrad zu entwickeln. Beides sind unerlässliche Voraussetzungen, um qualitativ hervorragende Weine zu erzielen – unabhängig ob jung oder dann fassgelagert als Crianza, Reserva oder Gran Reserva.

Unsere Partnerin Bodegas Escudero wurde bereits 1852 gegründet. Heute leitet die fünfte Generation der Familie mit viel Um- und Weitsicht die Geschicke der Kellerei.

Rioja

Die führende Weinbauregion Spaniens produziert auf 50’000 Hektaren vorwiegend Rotweine. Ihren Namen haben sie vom Rio Oja, einem Nebenfluss des Ebro. Zentrum von Rioja ist die Hauptstadt Logroño. 

Am häufigsten angebaut wird die dunkle Tempranillo-Traube. Die meisten Rioja-Weine sind jedoch Assemblagen mit den Rebsorten Garnacha, Mazuelo und Graziano. 

Die Regulierungsbehörde der DOC Rioja, der Consejo Regulador de la Denominación Calificada Rioja mit Sitz in Logroño, bestimmt und überwacht die zulässigen Rebsorten, Anbauflächen und Produktionsmengen ebenso wie die Rebsorten, den Zucker- und Alkoholgehalt und den Einsatz von Zusatzstoffen.

Crianza

Ein Crianza wird ein Jahr im Eichenfass ausgebaut und muss, bevor er in den Verkauf gelangt, nochmals mindestens ein Jahr in der Flasche reifen. Er ist das Ergebnis einer sorgfältigen und geduldigen Kelterung.

Reserva

Der Wein mit der Bezeichnung Reserva wird aus besonders ausgesuchten Trauben der besseren Weinberge gekeltert. Er durchläuft seine Reifung während mindestens zweier Jahre im Eichenfass und danach noch weitere zwei Jahren in der Flasche. 

Gran Reserva

Der Gran Reserva wird von Trauben der besten Weingärten und gelungensten Jahrgänge gekeltert. Seine Reifung dauert mehr als fünf Jahre, davon mindestens deren drei im Eichenfass.