Azienda Vitivinicola
Noceto Michelotti

Piemont/Italien

Zusammenführen, was zusammengehört!

Das war die Devise der Familie Kresfelder, als sie die mehr als 60 nach ungezählten Erbgängen zersplitterten Kleinparzellen der ursprünglich bedeutenden Weingüter Noceto und Michelotti in Castel Boglione nahe Asti erwarb. Als Quereinsteiger aus dem Versicherungsgeschäft kommend, hatten die Kresfelders über Jahre weder Aufwand noch Kosten gescheut, um ihr ehrgeizig gestecktes Ziel zu erreichen: zu den allerbesten Winzern Italiens zu gehören!

Majestätisch einer veritablen Landschaftsarena entwachsen, ergeben die von den neuen Besit­zern weiterhin sorgsam gepflegten und gekelterten Trauben aussergewöhnliche Weine in erschwinglicher Preislage – ein Glücksfall für alle Weinfreunde!

Der Name Asti

Der Name Asti ist bei Weinfreunden in erster Linie Inbegriff italienischer Schaumweine. Tatsächlich hatte der damalige Önologe und Direttore des Istituto Sperimentale per l’Enologia di Asti, Federico Martinotti, eine neue Technologie zur Herstellung schäumender Weine entwickelt, welche auf Tankgärung anstelle der – beim klassischen Champagner angewandten – Flaschengärung basiert.

Ungeachtet dessen: Die nordwestitalienische Provinz Asti in der Region Piemont bringt Rot- und Weiss­weine hervor, die – neben den grossen Namen der Toskana – zu den Spitzengewächsen Italiens zählen.